Sonntag, 24. Juli 2024
BlaulichtAufmerksamer Zeuge: Zwei Festnahmen am Heeker Friedhof

Aufmerksamer Zeuge: Zwei Festnahmen am Heeker Friedhof

Am Heeker Friedhof konnte die Polizei in der Nacht zum Mittwoch zwei Tatverdächtige festnehmen, die Metallgegenstände zum Abtransport bereit gelegt hatten.

Einem Zeugen waren zur Nachtzeit am frühen Mittwochmorgen, 26. April 2023, Personen auf dem Friedhof in Heek aufgefallen. Da es in der jüngeren Vergangenheit zu mehreren Diebstählen von Grabschmuck in Heek und benachbarten Gemeinden gekommen war, alarmierte er die Polizei. Als Einsatzkräfte am Leuskesweg eintrafen, ergriffen die zunächst Unbekannten die Flucht – vergeblich. Beamte konnten die Männer stellen und vorläufig festnehmen.

Widerstand bei der Festnahme – Ermittlungen laufen

Einer der beiden hatte sich unter einem Auto verstecken wollen. Als Polizisten ihn ansprachen, widersetzte er sich zunächst den Anweisungen. Bei der Festnahme verletzte sich ein Beamter leicht. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatten die in Ochtrup lebenden Männer Bronzestatuen und -kreuze zum Abtransport mittels eines in der Nähe geparkten Autos bereitgelegt. Es folgten die Sicherstellung des Fluchtwagens sowie des vermeintlichen Diebesgutes. Ob die Festgenommenen auch für weitere Taten in Betracht kommen, ist nun Gegenstand der Ermittlungen des Kriminalkommissariats Ahaus. Geschädigte werden gebeten, Kontakt mit den Ermittlern unter Tel. (02561) 9260 aufzunehmen. Durch die Kripo werden die sichergestellten Gegenstände noch aufgelistet und fotografiert, um sich dann an gezielt zwecks Ermittlung der rechtmäßigen Eigentümer an die Öffentlichkeit zu wenden. Bis dahin wird darum gebeten, auf dementsprechende Nachfragen bei der Ahauser Kripo zu verzichten.

Sven Asmuss
Sven Asmuss
Sven Asmuß, Redakteur, fest im Münsterland verwurzelt, mag den Kontakt zu anderen Menschen und deren spannende Geschichten. Familienmensch und Sportfan.
Weitere Artikel