Sonntag, 24. Juli 2024
Aus den OrtenGroße Feier: 825 Jahre Nienborg

Große Feier: 825 Jahre Nienborg

Auf eine 825-jährige Geschichte blickt der Dinkelort Nienborg in diesem Jahr zurück. Das ist wahrlich ein Grund zum Feiern. Am Sonntag, 30. April ist die gesamte Bevölkerung zu einem Burgfest auf der historischen Ringburganlage eingeladen. Die eindrucksvolle Stätte ist ein Beleg für die Geschichte des Dinkelortes.

Ein Festausschuss mit Mitgliedern einiger Vereine des Ortes, unter dem Vorsitz von Markus Callenbeck, zugleich Präsident des Allgemeinen Bürgerschützenvereins, plant diesen Festtag. Ein Festtag für alle Bürger aus Nienborg, allen Gästen aus Nah und Fern und natürlich allen ehemaligen Nienborgern.

Im Heimat- und Bürgerhaus Haus Hugenroth startet das Fest an diesem Tag um 10.30 Uhr mit einem offiziellen Festakt für geladene Gäste
Das bunte und vielfältige Programm beginnt um 12 Uhr. Zwischen dem Langen Haus und dem Hohen Haus laden Stände und Attraktionen zum Mitmachen und Verweilen ein. Für Groß und Klein gibt es Hüpfburg, Torwand, Soccer-Cage, Wasserspiele der Feuerwehr, Malwettbewerb, Armbrustschießen, Kerzen gestalten, Kirchenrallye, Dosenwerfen, Voltigierpferd sowie viele weitere Stände – natürlich auch mit Essen und Getränken. Das kulinarische Angebot ist ebenfalls mit verschiedenen Getränkeständen, am Imbissstand, in der Cafeteria, mit Süßigkeiten oder mit Waffeln und Crêpes sehr vielfältig. Auf der großen Showbühne werden der Musikverein, die Chöre und die Tanzgruppe des Sportvereins die Gäste mit ihren Darbietungen verwöhnen. Für Kinder mit ihren Eltern bieten die „Gruppe Ukrainer“ und das Team der mutmachwerkstatt um 14 und 16 Uhr in den Räumen der mutmachwerkstatt ein IMPRO-Theater und Malen nach Malvorlagen, besonders für Kinder mit Eltern, an.

Um 19 Uhr übernimmt DJ Beachboy das Zepter und sorgt für beste Partystimmung. Ein festes Ende wird es nicht geben, steht doch dem Maifeiertag am nächsten Tag einer langen Partynacht nichts im Wege.

Der Erlös des Burgfestes ist für die Landesburg bestimmt. Mitglieder des Trägervereins „Landesburg Nienborg“ werden die Besucher an diesem Tag über die Planungen des besonderen Projektes informieren. Ziel ist es, die ehemalige Burgschänke und das angrenzende Burgtor für die Öffentlichkeit unter Beachtung heimatgeschichtlicher Belange wieder erlebbar zu machen. Das Gebäude soll zukünftig für die Vereine, Verbände, Touristen, Heimatfreunde, etc. multifunktional genutzt werden.

Silke Sandkötter
Silke Sandkötter
Silke Sandkötter, Team Lead Redaktion, gebürtige Münsterländerin, liebt die spannenden Geschichten der Region und lebt die Wochenpost seit vielen Jahren. Stets neugierig und auf der Suche nach neuen Themen aus der Region.
Weitere Artikel