Donnerstag, 24. Juli 2024
Aus den OrtenMobile Aufnahme der öffentlichen Straßen und Wege

Mobile Aufnahme der öffentlichen Straßen und Wege

Seit Anfang April werden Aufnahmen in Legden gemacht. Foto: Axel Jusseit
Geotechnik Kempen 03.07.2019 Einsatzfahrzeug Kempen, germany

Die Gemeinde Legden steht vor der Herausforderung, die Unterhaltung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze trotz begrenzter finanzieller Mittel zu gewährleisten. Um dies effektiv zu ermöglichen, ist es wichtig, den aktuellen Zustand des öffentlichen Straßenraums flächendeckend zu kennen. Dabei unterstützen digitale Geografische Informationssysteme (GIS) die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung bei der komplexen Aufgabe der Instandhaltung.

Firma beauftragt

Aus diesem Grund hat sich die Gemeinde Legden für die Beauftragung der Firma GDS Geo Daten Service GmbH aus Borken entschieden. Ziel ist es, die Straßen und Wege mithilfe einer modernen und effizienten Methodik flächendeckend zu erfassen und zu bewerten. Gemeinsam mit der GDS wurde eine hochmoderne Aufnahmetechnik ausgewählt, um die örtliche Erfassung der Straßen durchzuführen.

Einsatz modernster Aufnahmetechnik

Die Straßenzustände werden mithilfe einer Bild- und Laserscanaufnahme durch ein mobiles Aufnahmesystem erfasst. Hierfür kommt ein Spezialfahrzeug zum Einsatz, das mit Kameras, Scannern und Positionierungssensoren ausgestattet ist. Während der Aufnahme fährt das Fahrzeug durch die Straßenzüge und erfasst dabei die Fahrbahnen und angrenzenden Bereiche.

Datenanalyse und Bewertung

Nach der Erfassung werden die Daten mithilfe spezieller Software ausgewertet. Dadurch können Fahrbahnbreiten, Längen, Flächen und Höhen gemessen werden. Zudem ist es möglich, die Straßenzustände zu erfassen und zu bewerten. Es ist wichtig zu erwähnen, dass die aufgenommenen Daten ausschließlich für interne Zwecke der Verwaltung verwendet werden.

Unterschied zu „Google Street View“

Falls man in diesen Tagen also ein Fahrzeug der Firma Geotechnik GmbH mit der Aufschrift „Vermessung“ und www.Geo-Mapping.info auf unseren Straßen sieht, kann man sicher sein, dass es sich um die Erfassung und Bewertung der Straßenzustände handelt. Diese Methode sollte nicht mit „Google Street View“ verwechselt werden, bei dem Panoramabilder aus der Straßenperspektive für die Veröffentlichung im Internet aufgenommen werden.

Silke Sandkötter
Silke Sandkötter
Silke Sandkötter, Team Lead Redaktion, gebürtige Münsterländerin, liebt die spannenden Geschichten der Region und lebt die Wochenpost seit vielen Jahren. Stets neugierig und auf der Suche nach neuen Themen aus der Region.
Weitere Artikel