Sonntag, 24. Juli 2024
StartAus den OrtenNeuer Rekord beim Vredener Firmenlauf

Neuer Rekord beim Vredener Firmenlauf

Der Vredener Firmenlauf verzeichnete bei seiner elften Auflage erneut einen neuen Teilnehmer-Rekord.
Der Vredener Firmenlauf verzeichnete bei seiner elften Auflage erneut einen neuen Teilnehmer-Rekord.

Am Freitagabend, 17. Mai 2024, fiel um 18.30 Uhr der Startschuss zur elften Ausgabe des Vredener Firmenlaufes. Die Vorzeichen für eine wiederum tolle Veranstaltung waren gut. Bereits rund eineinhalb Wochen vor dem Lauf hatte man mehr Voranmeldungen als Finisher im Vorjahr. Bei idealem Laufwetter mit etwas Sonnenschein und Temperaturen von um die 20 Grad machten mehr als 800 Läuferinnen und Läufer sowie ein paar Rollifahrer vom Haus Früchting auf den Weg, um die knapp über fünf Kilometer lange Strecke zu bewältigen. Dabei mussten zwei Runden a 2,5 Kilometer durch den Vredener Stadtpark absolviert werden. Angefeuert von den sehr vielen Zuschauern, vor allem auf den letzten 500 Metern in unmittelbarer Nähe zum Ziel war richtig was los, erreichten schließlich 808 Athletinnen und Athleten die Ziellinie.

After-Run-Party mit Siegerehrung

Gestärkt durch die hervorragende Zielverpflegung und nach einer erfrischenden Dusche ging es im Stadtpark für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Firmenangehörige und die zahlreichen Zuschauer mit der After-Run-Party bei bester musikalischer Unterhaltung weiter. Für ausreichend Kaltgetränke und Verpflegung wurde natürlich seitens des Orgateams ebenfalls gesorgt. Mit zur After-Run-Party gehörte auch die Ehrung der Tagesbesten in den jeweiligen ausgeschriebenen Kategorien.

Sieger bei den Frauen und den Männern

Da wären zunächst die drei Gesamtschnellsten beim Firmenlauf zu nennen. Bei den Damen siegte Melanie Kottemölle (Körperwerkstatt Moritz Buchheister) vor Emma Bröcking (Bröcking Fenster) und Nina Wöhrmann (ebenfalls von der Körperwerkstatt). Bei den Männern gab es, zumindest auf Platz eins und zwei, das gleiche Ergebnis wie im Vorjahr. Es siegte Philipp Pfeiler (Sparkasse Westmünsterland) vor Robin Willemsen (Schepers) und Henrik Kubitschek (Terhalle Holzbau).

Beste Chefin, bester Chef

Beste Chefin in diesem Jahr wurde Lissy Theben (Team Neutor Borken). Platz zwei erlief sich Sophie Mesenbrock (kath. Kindergärten Vreden). Vervollständigt wurde das Podest mit Julia von der Wroge (Caritasverband Ahaus). Schnellster Chef, nachdem er im Vorjahr bereits Platz zwei belegte, war Sandro Erl (Niessing). Rang zwei holte sich Ingmar Wenzel (Volksbank Gronau Ahaus) vor Moritz Buchheister (Körperwerskstatt).

Eigene Wertung für Azubis

Bei den Azubinen durfte sich Laura Kielmann (Sekundarschule an der Berkel) über Platz eins freuen. Ihr folgten Franziska Upgang (kath. Kindergärten Vreden) und Franziska Wesseler (Niessing). Marcel Hildering (Schmitz Cargobull) holte sich den Titel schnellster Azubi beim Firmenlauf vor Dennis Wassing (Lansing) und Tim Eßeling (Fliegende Waden).

Wertung für Mixed-, Damen- und Herrenteams

Ebenfalls drei Wertungen gab es bei den Teams. Gewertet wurden Mixed-, Damen- und Herrenteams. Im Mixedrennen siegte das Team Körperwerkstatt Moritz Buchheister vor Terhalle Holzbau und der Firma Niessing. Bei den reinen Damenteams war die Sekundarschule an der Berkel nicht zu schlagen. Das Quartett siegte vor den Damen vom Gesundheitszentrum Westmünsterland und PROFILE Communication. Die begehrten Siegerfässchen bei den Männern holten sich die Teams von Schmitz Cargobull (Platz eins mit SCB Racing und Platz zwei mit SCB Die Verschmitzten), sowie das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus ab.

Zwölfte Auflage bereits terminiert

Das Ausdauerteam Vreden weist bereits jetzt auf die zwölfte Auflage des Firmenlaufes hin, die am 6. Juni 2025 über die Bühne gehen soll. Vorher lädt das Ausdauerteam aber noch zum Vredener Triathlon am Samstag, 7. September 2024, ein.     

Weitere Artikel