Freitag, 24. Juli 2024
StartAus den OrtenSandra Lentfort folgt auf Christiane Albers

Sandra Lentfort folgt auf Christiane Albers

Sandra Lentfort wird neue zweite stellvertretende Bürgermeisterin. Foto: Stadt Vreden

In der konstituierenden Ratssitzung im November 2020 wurde Ratsfrau Christiane Albers von der SPD zur zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin durch den Rat der Stadt Vreden gewählt worden. Nach gut zweieinhalb Jahren trat sie zurück und Ratsfrau Sandra Lentfort von den Grünen wurde vom Rat zur neuen zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin gewählt.

Zahlreiche ehrenamtlich erbrachte Stunden

„Christiane Albers hat als zweite stellvertretende Bürgermeisterin in der letzten und in der laufenden Wahlperiode insbesondere Termine bei den Vereinen und Verbänden sowie auch Gratulationen bei Alters- und Ehejubiläen in Vreden übernommen. Wir danken ihr für die zahlreichen ehrenamtlich erbrachten Stunden und freuen uns, dass sie als Ratsfrau weiterhin in den verschiedenen Gremien mitwirkt“, so Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp. „Wir beglückwünschen Sandra Lentfort zur Wahl und blicken auf eine gute Zusammenarbeit.“ Den Gratulationen schlossen sich die Ratsmitglieder und der Verwaltungsvorstand an.

Wahlverfahren ist vorgeschrieben

Ein stellvertretender Bürgermeister bzw. eine stellvertretende Bürgermeisterin wird vom Rat in geheimer Abstimmung gewählt. Möchte diese Person diese Aufgabe im Laufe der Amtszeit niederlegen, muss sie eine entsprechende Erklärung dem Bürgermeister zukommen lassen. Eine Nachfolgerin bzw. ein Nachfolger wird für den Rest der Wahlzeit ohne Aussprache in geheimer Abstimmung mit einfacher Mehrheit gewählt. Gewählt ist die vorgeschlagene Person, die mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat. Das ist in der Gemeindeordnung NRW festgehalten.

Weitere Artikel