Donnerstag, 24. Juli 2024
StartAus den OrtenAhausVerdacht eines verbotenen Kfz-Rennens in Ahaus

Verdacht eines verbotenen Kfz-Rennens in Ahaus

Mit hoher Geschwindigkeit verfolgte die Polizei am Sonntagabend zwei Raser in Ahaus, die in Verdacht stehen, sich ein illegales KfZ-Rennen geliefert zu haben.
Mit hoher Geschwindigkeit verfolgte die Polizei am Sonntagabend zwei Raser in Ahaus, die in Verdacht stehen, sich ein illegales KfZ-Rennen geliefert zu haben.

Obwohl ein Streifenwagen der Polizei ihnen folgte, rasten zwei Autofahrer am Sonntagabend, 5. Mai 2024, durch Ahaus. Vom Parkdeck am Schloss ging es gegen 23.30 Uhr auf die Bahnhofstraße in Richtung Heek. Der Abstand zwischen den Unbekannten und dem Polizeifahrzeug wuchs, obwohl dieses mit rund 100 km/h folgte. Über eine Linksabbiegespur überholte einer der Fahrer das vorausausfahrende Auto, das schließlich nach links in die Fuistingstraße abbog. Der andere Wagen, ein Audi, fuhr anschließend auf der Heeker Straße mit angepasster Geschwindigkeit weiter – bis zur Polizeikontrolle.

Beschlagnahme von Führerschein und Mobiltelefon

Hinter dem Steuer saß ein 21 Jahre alter Ahauser. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des Führerscheins sowie des Mobiltelefons an. Das Verkehrskommissariat Ahaus hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu dem abgebogenen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter der Tel. (02561) 9260 zu melden.

Weitere Artikel