Donnerstag, 24. Juli 2024
StartAus den OrtenVollsperrung für Sanierung zwischen Gescher und Holtwick

Vollsperrung für Sanierung zwischen Gescher und Holtwick

Ab Montag, 8. Juli 2024, beginnt in Gescher die Sanierung der L571 nach Holtwick. Die Arbeiten erfolgen in zwei Abschnitten, jeweils unter Vollsperrung.
Ab Montag, 8. Juli 2024, beginnt in Gescher die Sanierung der L571 nach Holtwick. Die Arbeiten erfolgen in zwei Abschnitten, jeweils unter Vollsperrung.

Die Regionalniederlassung Münsterland des Landesbetriebs Straßenbau NRW saniert die L571 auf einer Gesamtlänge von rund 3,4 Kilometern zwischen Gescher und Rosendahl-Holtwick. Auf gesamter Länge wird der Asphalt erneuert, in einigen Bereichen wird auch der Unterbau aufgenommen werden. Im Verlauf der Baumaßnahme wird zudem der Brückenbereich über die A31 durch eine Verbreiterung optimiert. Weiterhin wird die Brücke über die Berkel saniert, sie bekommt unter anderem ein neues Geländer und es werden Arbeiten an den Betonteilen durchgeführt.

Sanierung in zwei Abschnitten unter Vollsperrung

Die Sanierungsmaßnahme erfolgt in zwei Abschnitten, für beide Bauabschnitte ist eine Vollsperrung erforderlich. Die Arbeiten starten voraussichtlich am Montag, 8. Juli 2024. Im ersten Abschnitt werden sie rund zwei Wochen dauern, danach wird die Maßnahme in den zweiten Abschnitt erweitert. Der erste Abschnitt reicht von der Einmündung Ahauser Damm Richtung Holtwick bis zur Einmündung Alte Coesfelder Straße (K46). Der zweite Abschnitt geht von der K46 bis zur K30 (Tungerloh-Capellen).

Großräumige Umleitung ist ausgeschildert

Für den Verkehr und auch für Radfahrer wird eine Umleitung ausgeschildert. Die großräumige Umleitung für den Kfz-Verkehr führt über die K6 und die K30. In den Kreuzungspunkten Holtwicker Damm/Fabrikstraße/Ahauser Damm wird eine Erneuerung der Asphaltschichten an einem Wochenende durchgeführt, geplant sind diese Arbeiten unter Vollsperrung für den Zeitraum 25. Juli von 9 Uhr bis zum 29. Juli 4 Uhr. Die Gesamtkosten für die Sanierungsmaßnahme belaufen sich auf rund 2,8 Millionen Euro. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte September dauern.

So ist die Umleitung für die Baumaßnahme in Gescher geplant und ausgeschildert. Es gibt eine Vollsperrung auf der L571.

Weitere Artikel