Donnerstag, 24. Juli 2024
StartAus den OrtenBerlinfahrt für politisch Interessierte

Berlinfahrt für politisch Interessierte

Bürger aus dem Wahlkreis Borken II haben an einer Berlinfahrt für politisch Interessierte teilgenommen. Foto: Bundesregierung/ StadtLandMensch-Fotografie
Bürger aus dem Wahlkreis Borken II haben an einer Berlinfahrt für politisch Interessierte teilgenommen. Foto: Bundesregierung/ StadtLandMensch-Fotografie

Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis Borken II haben auf Einladung von Anne König (CDU) an einer Berlinfahrt für politisch Interessierte teilgenommen. Mitte Juni ging es für sie vier Tage in die Bundeshauptstadt, um Berlin aus einer politischen Perspektive kennenzulernen. Die Fahrt wurde im Namen der Bundestagsabgeordneten vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) organisiert.

Teilnehmer aus Vreden mit dabei

Mit dabei waren Mitglieder des Heimatvereins Vreden, der Vredener Seniorenmessdiener, Ehrenamtliche des Caritasverbandes Ahaus-Vreden sowie einige Stadt- und Gemeindeverbandsvorsitzende der lokalen CDU. „Ich freue mich, dass das Angebot der BPA-Fahrt auf so viele Interessenten aus ganz unterschiedlichen Bereichen gestoßen ist. Das abwechslungsreiche Programm führt die Teilnehmer quer durch das politische und historische Berlin. So können die Teilnehmer der Fahrten die bundespolitische Arbeit aus nächster Nähe kennenlernen“, so Anne König.

Stadtrundfahrt, Plenarsitzung und Austausch

Neben einer Stadtrundfahrt unter politischen Gesichtspunkten ist auch der Besuch des Deutschen Bundestages fester Bestandteil jeder BPA-Fahrt. Nachdem die Teilnehmer live eine Plenardebatte erlebt haben, trafen sie sich mit Anne König zu einem persönlichen Austausch. Dabei ging es neben Fragen zu den komplexen parlamentarischen Abläufen auch um aktuelle politische Diskussionen. Großen Redebedarf gab es zu energiepolitischen Fragen, wie dem geplanten Gebäudeeenergiegesetz der Bundesregierung oder zum Hochlauf der Wasserstoffindustrie. Viele der Teilnehmer hatten sich angesichts der Pläne der Bundesregierung besorgt gezeigt.

Direkter Austausch ist sehr wichtig

Für Anne König ist das persönliche Gespräch mit ihren Besuchern wichtiger Bestandteil ihrer Abgeordnetentätigkeit: „Besonders als direkt gewählte Abgeordnete ist der enge Draht in die Heimat für meine politische Arbeit richtungsweisend. Im direkten Austausch erfahre ich aus erster Hand, wo vor Ort der Schuh drückt. Besonders wertvoll sind auch die Ideen und Anregungen aus der Praxis“.

Hintergrund zu den BPA-Fahrten:

Jedes Jahr können alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages drei Mal im Jahr bis zu jeweils 50 politisch Interessierte aus ihrem Wahlkreis zu einer Berlin-Fahrt einladen. Die Fahrten werden vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) organisiert und durchgeführt.

Weitere Artikel