Freitag, 24. Juli 2024
StartAus den OrtenAhausZeugen gesucht: Radfahrerin fährt weiter - Brennende Hecke

Zeugen gesucht: Radfahrerin fährt weiter – Brennende Hecke

Die Polizei sucht Zeugen.
Die Polizei sucht Zeugen.

Eine brennende Hecke, ein Anhänger, der von der Kupplung springt und eine Radfahrerin, die nach einem Unfall einfach weiterfährt. Die aktuellen Polizeiberichte. Zeugen werden gesucht.

Hecke gerät in Brand: Tatort: Ahaus, Asternweg;

Hecke gerät in Brand: Tatort: Ahaus, Asternweg;

Tatzeit: 21.06.2023, 16.40 Uhr;

Mutmaßlich durch einen noch unbekannten Gegenstand in Brand geraten ist eine Hecke in Ahaus. Gegen 16.40 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei zum Asternweg aus.

Trotz des schnellen Eingreifens der Einsatzkräfte brannten circa fünf Meter der Bepflanzung aus. Ein Übergreifen der Flammen auf Gebäude konnte verhindert werden. Ein Zeuge schilderte, dass eine Person auf einem Schotterweg zwischen dem Ginsterplatz und dem Asternweg hergelaufen sei, die etwas weggeworfen habe.

Kurz danach sei bereits Rauch aufgestiegen. Erste Löschversuche eines Anwohners schlugen zunächst fehl. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo

Ahaus: Tel. (02561) 9260. (db)

Radfahrerin fährt nach Unfall weiter

Unfallort: Ahaus, Wessumer Straße;

Unfallzeit: 21.06.2023, 12.10 Uhr;

Mit dem Handy in der Hand mit einem entgegenkommenden Radfahrer zusammengestoßen ist eine unbekannte Radfahrerin am Mittwoch in Ahaus. Ein Achtjähriger war auf dem kombinierten Radweg der Wessumer Straße in Höhe des Stadtparks in Richtung Wessum unterwegs, als es gegen 12.10 Uhr zu einem Zusammenstoß kam, in dessen Folge der Junge stürzte und sich dabei verletzte. Die circa 15 bis 20 Jahre, schlanke Jugendliche sei mutmaßlich durch das elektronische Gerät abgelenkt gewesen und in den Gegenverkehr geraten. Die Unbekannte mit schulterlangen, blonden Haaren, bekleidet mit einem pinken T-Shirt sowie einer blauen Hose erkundigte nach dem Wohlbefinden des Jungen, belehrte diesen und fuhr dann weiter, ohne den Pflichten nachgekommen zu sein. Das leichtverletzte Kind begab sich in Begleitung eines Erziehungsberechtigten in ärztliche Behandlung. Das Verkehrskommissariat Ahaus erbittet Hinweise unter Tel. (02561) 9260. (db)

Anhänger springt von Kupplung

Unfallort: Ahaus, Von-Röntgen-Straße/Siemensstraße;

Unfallzeit: 21.06.2023, 14.25 Uhr;

Eigentlich wollte ein Gespannfahrer nur kurz etwas mit seinem Anhänger erledigen

– unglückliche Umstände ließen das Unterfangen jedoch scheitern: Auf der Von-Röntgen-Straße löste sich der Anhänger mit offenem Kasten von dem Zugfahrzeug und rollte unkontrolliert gegen einen geparkten Wagen und verursachte einen Schaden von rund 6.500 Euro. Zugelassen für den Straßenverkehr war das Gefährt zudem nicht. Nun erwarten den Fahrer ein Strafverfahren und eine Schadensregulierung, die mutmaßlich keinen normalen Versicherungsfall darstellt.

OTS. Alle Infos hier

Weitere Artikel